TSV Kareth Lappersdorf e.V.

TSV Logo grau TSV Kareth Lappersdorf

.

Kareth mit gelungenem Testspielauftakt

veitsbronnDie junge Karether Mannschaft bezwang am heutigen Sonntag den Landesligist ASV Veitsbronn-Siegelsdorf mit 2:1

Zum heutigen Testspielauftakt empfing der TSV Kareth-Lappersdorf den Landesligisten ASV Veitsbronn-Siegelsdorf. Die Truppe um Uwe Neunsinger befindet sich in der Landesliga Nordost ebenfalls noch im Abstiegskampf und reiste daher ordentlich motiviert nach Kareth. 

Kareth mit starkem Beginn

Bereits zu Beginn der Partie wollte der TSV den Veitsbronnern den Zahn ziehen. Aufstellungsmäßig ging man mit allem was man hatte in die erste Halbzeit dieser Partie, auch Neuzugung Siegfried Ludwig konnte erste Spielminuten im Karether Trikot sammeln. Auch wenn sich die Karther bereits in der Anfangsphase einige Chancen herausspielen konnten, so dauerte es doch bis zur 15. Spielminute ehe Marco Fehr, mit einem abgefälschten Schuss von der Strafraumgrenze, die Führung erzielen konnte. Veitsbronn, die in der Anfangsphase überhaupt nicht auf dem Platz waren, mussten bereits zehn Minuten später den nächsten Gegentreffer hinnehmen. Nach einem Eckball stand Matthias Brunnbauer goldrichtig und musste den Ball nur noch über die Linie drücken. (25.)

Bitter für die Karether: Kapitän Michael Kirner musste im Anschluss, nach einem Zusammenprall, den Platz mit Verdacht auf Gehirnerschütterung verlassen. Auch Veitsbronn musste bereits nach einer halben Stunde den ersten Wechsel vornehmen - Moritz Hütter wurde durch Janni Tomic ersetzt. Bis zum pünktlichen Halbzeitpfiff durch Dr. Martin Schanderl tat sich nicht mehr allzuviel auf Kareths Höhen, lediglich Kessner und Röhrl konnten noch Chancen verzeichnen.

Zerfahrene zweite Hälfte, Rachner muss raus

Nach Wiederanpfiff ein anderes Bild: Die Veitsbronner nun mit etwas mehr Mut im Spiel nach vorne. Nach gut 55 Minuten hätte der Anschluss beinahe wieder hergestellt werden können, als der Ball aus gut 30 Metern an die Latte gejagt wurde. Rachner, der etwas zu weit vor dem Tor stand, hätte nichts zu halten gehabt.

Nach dem Karether Doppelwechsel zur Pause, wurde auch von Veitsbronn viermal gewechselt (Schilmeier P., Schilmeier T., Stutz und Sieder nun in der Partie), weshalb die Karther Jungs wieder etwas besser ins Spiel kamen. Vorrangig über die linke Seite konnte man einige Vorstöße in die gegnerische Hälfte verzeichnen, recht zwingend und gefährlich wurde es allerdings kaum. Nach etwa einer Stunde der nächste Nackenschlag für die Karether: Torwart Thomas Rachner musste aufgrund erneuter Schulterprobleme für Christoph Lehner ausgetauscht werden. Auch Witzmann und Martin waren mittlerweile mit von der Partie. Kurz darauf hatte man Glück, als ein Tor der Veitsbronner, zu Recht wegen Abseits, nicht gegeben wurde. Zehn Minuten vor Ende wurden die Franken aber dennoch für ihre Mühe belohnt. Ein Missverständnis in der Karether Abwehr, Yannik Stutz (80.) muss nur noch einschieben - 2:1. Viel mehr hatten die Gäste aus dem Raum Nürnberg/Fürth aber nicht mehr entgegenzusetzen. Kareth hätte in der Schlussphase noch auf drei oder vier zu eins erhöhen können, doch sowohl Kammermeier, als auch Kessner, vergaben hochkarätige Chancen kläglich.

Dieser Artikel wurde bereits 2744 mal angesehen.

Kommentar zu Kareth mit gelungenem Testspielauftakt?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.



Powered by Papoo 2012
528749 Besucher