TSV Kareth Lappersdorf e.V.

TSV Logo grau TSV Kareth Lappersdorf

.

Überregionale Ligen eingeteilt: Starke Landesliga-Mitte mit Augenthalers Donaustaufern – Jahn II im Süden

Überregionale Ligen eingteilt - Starke Landesliga Mitte glänzt mit vielen Derbys

Der SSV Jahn Regensburg II kehrt nach drei Jahren in die Fußball-Bayernliga Süd zurück. Das ist nach Informationen der Heimatzeitung das Ergebnis der Sitzung des Verbands-Spielausschusses, der die überregionalen Ligen eingeteilt hat. In der Bayernliga Nord war die Reserve des Drittliga-Aufsteigers in der abgelaufenen Saison Dreizehnter geworden. Vizemeister VfB Eichstätt bleibt auf eigenen Wunsch in der Gruppe Nord, obwohl die oberbayerische Universitätsstadt südlicher liegt als Regensburg und Vilzing.

Eine hochinteressante Liga aus niederbayerischer Sicht ist die Landesliga Mitte, in der künftig auch Donaustauf, das Team von Weltmeister Klaus Augenthaler, mitmischen wird. Auch Bayernliga-Absteiger Ruhmannsfelden ist dabei, ebenso Aufsteiger Seebach. Dazu wieder Hauzenberg, Hutthurm, Osterhofen und Waldkirchen.

Aus oberbayerischer Sicht interessant: Der Kreis Inn/Salzach ist in der fünfthöchsten Spielklasse nur noch mit dem SV Kirchanschöring vertreten. Dafür stellt er eine Ebene tiefer, in der Landesliga Südost, mit sechs Vereinen mehr als ein Drittel des Feldes. Absteiger SV Erlbach und die Bezirksliga-Aufsteiger ESV Freilassing und TSV Kastl sind hinzugekommen. Weite Reisen in den Bayerischen Wald bleiben den heimischen Landesligisten erneut erspart. Aus Niederbayern sind nur die Spvgg Landshut und Bezirksliga-Meister TSV Vilsbiburg dabei. Die Landesliga Südost spielt 2016/17 mit nur 17 Vereinen, jedes Team ist also an zwei Wochenenden spielfrei.

Vier oberbayerische Mannschaften werden in die schwäbisch dominierte Landesliga Südwest eingeteilt: Oberweikertshofen, Raisting und die Aufsteiger aus Olching und Gilching. – Die Einteilungen:

Bayernliga Süd: TSV Rain/Lech (Absteiger/A), SV Pullach, 1. FC Sonthofen, FC Unterföhring, SV Heimstetten, SV Kirchanschöring, TSV Dachau, Spvgg Hankofen-Hailing, FC Pipinsried, TSV Kottern, DJK Vilzing, BCF Wolfratshausen, TSV Schwabmünchen, TSV Landsberg, TSV Bogen, Jahn Regensburg II, FC Gundelfingen (Neuling/N), FC Ismaning (N).

Landesliga Südost: SV Erlbach (A), FC Deisenhofen, VfB Hallbergmoos, SC Eintracht Freising, ASV Dachau, SB-DJK Rosenheim, TuS Holzkirchen, SB Chiemgau Traunstein, TuS Geretsried, FC Töging, Türkgücü-Ataspor München, TSV Eching, Spvgg Landshut, Eintracht Karlsfeld (N), ESV Freilassing (N), TSV Kastl (N), TSV Vilsbiburg (N).

Landesliga Mitte: Spvgg Ruhmannsfelden (A), ASV Burglengenfeld (A), SV Hutthurm, FC Sturm Hauzenberg, Spvgg Osterhofen, TSV Waldkirchen, Fortuna Regensburg, 1.FC Bad Kötzting, ASV Cham, SV Etzenricht, TSV Kareth-Lappersdorf, TSV Bad Abbach, DJK Gebenbach, SC Ettmannsdorf, TSV Seebach (N), SV Donaustauf (N), SV Sorghof (N), SV Neukirchen/Hl. Blut (N).

Quelle: Heimatsport.de − hüb

Dieser Artikel wurde bereits 2714 mal angesehen.

Kommentar zu Überregionale Ligen eingeteilt: Starke Landesliga-Mitte mit Augenthalers Donaustaufern – Jahn II im Süden?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.



Powered by Papoo 2012
529101 Besucher